Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten als zur Kenntnis genommen und akzeptiert sobald ein Vetrag mit mommy and me zustande kommt. Änderungen in den AGB bleiben vorbehalten. Stand November 2018.

1. Zustandekommen eines verbindlichen Vetrages
Angebote können ausschließlich per E-Mail gebucht werden. Für das Zustandekommen eines Angebotes ist eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich. Bei Überschreitung der Höchstteilnehmerzahl besteht kein Anspruch an einem Angebot teilzunehmen. Verträge gelten als Zustandegekommen mit Erhalt der Bestätigungsmail. Ab diesem Zeitpunkt gilt die Anmeldung als verbindlich und die Kursgebühr wird zur Zahlung fällig. 

2. Kursausfälle/Nichtteilnahme
Ein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder Nachholung von Angeboten besteht lediglich, wenn das Angebot von Seiten von Mommy and me nicht durchgeführt werden kann. Nachholtermine gehen vor Rückerstattung. 

3. Haftung
Mommy and me übernimmt keine Haftung für Unfälle während oder auf dem Weg zu oder von den Angeboten. 
Für Beschädigungen oder Verlust von Gegenständen wird keine Haftung übernommen.

4. Aufsichtspflicht
Die Aufsichtspflicht für bei den Angeboten anwesende minderjährige Personen geht zu keinem Zeitpunkt an Mommy and me und deren MitarbeiterInnen über. 
Die Aufsichts- und Fürsorgepflicht verbleibt bei der begleitenden Person.